Sie befinden sich hier:

Gibt es etwas diese Woche?

Gucken Sie unser Programm: Termine sind da!

Die vielfältige Arbeit des BUND Altenkirchen geht weiter

Kausen, den 21. Januar 2016

Die BUND-Kreisgruppe Altenkirchen bedauert, dass der erste Vorsitzende Ernst-Gerhard Borowski
sein Amt niedergelegt hat. Sie dankt ihm für seine langjährige Arbeit und wünschen ihm
gesundheitlich alles Gute.
Die über 30-jährige gute Umweltarbeit werden die Aktiven der BUND-Kreisgruppe Altenkirchen
weiterführen, hierbei freuen Sie sich über weitere Unterstützung. Das jetzt aktuelle BUND-Team der
Kreisgruppe Altenkirchen stellt sich mit seinen Geschäftsbereichen vor:

  • Sonja Schütz (Stellvertretende Vorsitzende und Sprecherin der Kreisgruppe; Grünland und Landwirtschaft, Sprecherin des BUND Landesverbands für Nationales Naturerbe Stegskopf)
  • Wolfgang Stock (Naturschutzwacht; Sprecher des BUND Landesverbands für Nationalerbe Stegskopf; Giebelwald)
  • Hans-Jürgen Lichte (Naturschutzwacht; Sprecher der Ortsgruppe Betzdorf-Kirchen; Gewässerschutz und Radwege)
  • Heike Kownatzki (Kasse)

„Der BUND engagiert sich als anerkannter Umweltverband in vielen Themenbereichen, für die wir uns
auch als Kreisgruppe verantwortlich fühlen“, betont Sonja Schütz im Namen der Aktiven. Einige
Termine der Kreisgruppe Altenkirchen stehen für 2016 bereits fest: So eine Exkursion an der Asdorf,
eine Wanderung im Giebelwald, eine Schmetterlingsexkursion, eine Haselhuhn-Spurensuche am
Hohenseelbachskopf und die Beteiligung am Kreisheimattag. Die Termine werden außer in der
aktuellen Tagespresse auch im Umweltkompass der Kreise Altenkirchen, Neuwied und Westerwald
bekanntgegeben.
Die Kreisgruppe/ Ortsgruppe unterstützt das BUND Positionspapier zur Windenergie. Aus dessen
Sicht sind von einer Windkraft folgende Bereiche freizuhalten:

  • naturnahe, ausgeprägte Wälder mit altem Baumbestand,
  • bestimmte Schutzgebiete (Natura-2000-Gebiete, Naturschutzgebiete),
  • Horstschutzzonen, gesetzlich geschützte Biotope
  • Wiesen, die Nahrungs- und Bruthabitate für Wiesenbrüter darstellen,
  • Zugkorridore von Vögeln und Fledermäusen (Wechsel zwischen Brut- und Nahrungshabitat, Vogelzug vom Winter- zum Sommerquartier).


Die Kreisgruppentreffen finden wieder jeden zweiten Mittwoch im Monat in der Gelben Villa
(Mehrgenerationenhaus) der Caritas in Kirchen statt. Die Aktiven freuen sich über rege Teilnahme an
diesen Treffen. Auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen. Das nächste Treffen ist am
10.02.2016, 19.30 Uhr. altenkirchen.bund-rlp.de
Für Rückfragen:
Sonja Schütz, 01525-5456555, sonja.schuetz@bund.net

 




Mach mit!; Her mit den Mäusen

Jetzt mitmachen – Glyphosat verbieten



Wie helfe ich den Wildbienen?



Suche

Subnavigation:
Metanavigation: